DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Kastanienrotes Laufwunder Irish Red Setter

Bei der Jagd ist der Irish Red Setter ein hartnäckiger Alleskönner. Und eine Schönheit ist er dank seines roten Seidenfells obendrein.

Irish Red Setter – Kastanienrotes Laufwunder
Irish Red Setter © Nicole Schick Tierfotografie
Größe
Schulterhöhe bis 67 cm
Gewicht 25 bis 32 kg
FCI-Klassifikation Gruppe 7: Vorstehhunde, Sektion 2: Britische und Irische Vorstehhunde, Standard Nr. 120
Verwendung Begleithund, Familienhund und Jagdgebrauchshund
Alter 12 bis 15 Jahre

Der Irish Red Setter stammt von den rot-weißen irischen Settern sowie Pointern und Spaniels ab, die in Irland schon seit dem 18. Jahrhundert als Jagdgebrauchshunde gezüchtet wurden. Die Schnelligkeit und Rastlosigkeit bei der Suche nach Wild machten den Irish Red Setter schnell zum Liebling der irischen Jäger. 1882 wurde der Irish Red Setter Club gegründet, der die kastanienrote Rasse förderte und 1886 Rassestandards herausgab. Seit dieser Zeit macht der Irish Red Setter sowohl bei Jagdprüfungen als auch bei Ausstellungen eine gute Figur. Dank seiner Ausdauer ist er auch heute noch ein gefragter Jagdhelfer.

Voraussetzungen für die Haltung

Der Irish Red Setter kann seine Jagdpassion im Freien nur schwer verbergen und ist ständig auf der Suche nach einer spannenden Fährte. Daher braucht der Irish Red Setter als Haushund eine konsequente Erziehung und eine Beschäftigung, mit der er seine Jagdleidenschaft kompensieren kann.

Anfälligkeiten

Irish Red Setter leiden gelegentlich unter erblich bedingter CLAD (Canine Leukozyten Adhäsions Defizienz), die sich durch eine starke Infektionsanfälligkeit bemerkbar macht. Bei Welpen kann die Erkrankung oftmals zu Kleinwüchsigkeit führen.

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X