DOGS Logo Europas grösstes Hundemagazin

Der Mondäne mit schrulliger Persönlichkeit Dalmatiner

Mondän, fotogen, chic: Das getupfte Fell macht den Dalmatiner zu einer der auffälligsten Gestalten in der Hundewelt. Er ist modisch, aber kein Modehund, ist neugierig, schmust wie eine Katze und lacht wie ein Clown – Kenner bescheinigen ihm Fantasie, Liebhaber schätzen seine schrullige Persönlichkeit.

Dalmatiner – Der Mondäne mit schrulliger Persönlichkeit
Dalmatiner © Trio Bilddarchiv/ Nadine Priester
Größe
Rüden: Schulterhöhe 57 cm bis 61 cm
Hündinnen: Schulterhöhe 54 cm bis 59 cm
Gewicht 24 bis 32 kg
FCI-Klassifikation Gruppe 6: Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen, Sektion 3: Verwandte Rassen
Verwendung Familienhund, Gesellschaftshund, Wachhund, Therapiehund, Rettungshund und Begleithund
Alter 12 bis 16 Jahre
Preis 800 bis 1000 Euro

Schon auf ägyptischen Grabbildern, mittelalterlichen Buchillustrationen und Wandbehängen sind die schwarz gefleckten Hunde mit den Synonymen Tigerhund und Bengalische Bracke zu sehen. Unsicher ist, ob sie aus Dalmatien an der östlichen Adriaküste oder Indien (Bengalen) stammen. Als Rassehunde entwickelten sie sich in England, wo ihr Standard 1890 offiziell veröffentlicht wird.

Voraussetzungen für die Haltung

Für Leute mit ausgeprägtem Familien- und Bewegungssinn, die täglich mehrere Stunden Rad fahren, Laufen oder Reiten.

Anfälligkeiten

Akne und Blasengrieß bei falscher Ernährung

Zum Seitenanfang
Sie verwenden einen sehr alten Browser. Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser. X